Polizei legt Fokus auf Kontrolle der Corona-Bestimmungen

Wie überall in der Polizeidirektion Oldenburg wird auch die Polizeiinspektion Cuxhaven ab sofort verstärkt die Einhaltung der Corona-Bestimmungen in allen betroffenen Lebensbereich kontrollieren.

Der Landkreis Cuxhaven hat hierbei um Amtshilfe gebeten. „Diesem Ansuchen werden wir selbstredend nachkommen“, so Inspektionsleiter Arne Schmidt. Die Kontrollen werden sich hierbei auf alle Lebensbereiche erstrecken, die von den aktuellen Corona-Regeln tangiert werden. Hierzu zählt unter anderem der Aufenthalt in der Gastronomie, auf den Weihnachtsmärkten, im ÖPNV und in vielen weiteren Bereichen. Bei festgestellten Verstößen werden konsequente Maßnahmen getroffen.

Landrat Kai-Uwe Bielefeld betont: „Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung hält sich seit vielen Monaten vorbildlich an alle Regeln, die zur Bekämpfung der Pandemie eingehalten werden müssen. Bei der derzeitigen Infektionslage können aber schon wenige Ausnahmen merkbar zur Verschärfung der Situation beitragen. Es ist daher unumgänglich, die Kontrollen zu verstärken. Für die angekündigte Unterstützung durch die Polizei bin ich daher sehr dankbar“, so der Landrat abschließend.

Für die Bearbeitung der bei Verstößen entstehenden Bußgeldverfahren ist der Landkreis zuständig. „Wir hoffen sehr auf das Verständnis der Bevölkerung, wenn die Kolleginnen und Kollegen in den nächsten Tagen auf sie zukommen und nach Impfzertifikaten, Genesenenbescheinigungen oder tagesaktuellen Corona-Testbescheinigungen fragen und sich diese aushändigen lassen“, so der Inspektionsleiter.

Pressemeldung Polizeiinspektion Cuxhaven