Bertrugsversuch über so genannte „Phishing-Mails“ – gefälschte Mails bezüglich der Energiepauschale

Landkreis Cuxhaven/Stadt Cuxhaven. Am gestrigen Tag (14.12.2022) wurde der Polizei Cuxhaven von einem Betrugsversuch mit einer neuen „Masche“ berichtet. Hierbei ging es um eine Email an eine Cuxhavenerin, welche suggerierte von einem hiesigen Geldinstitut zu sein. Hierbei wurde die Empfängerin aufgefordert über einen Link ihre Bankverbindungsdaten einzugeben und zu bestätigen, um eine Auszahlung der Energiepauschale möglich zu machen. Diese Aufforderung wurde mit einem professionellen Text und vielen Hinweisen untermauert. Glücklicherweise fiel die Frau nicht auf den Betrugsversuch herein.

„Phishing-Mails“ sind kein neues Phänomen und treten bereits sehr mehreren Jahren vermehrt auf. Die Täter nutzen verschiedene gesellschaftliche Themenfelder (z.B. Corona-Pandemie, Kriege, Energiekosten und weitere), um an die sensiblen Daten der Geschädigten zu gelangen.

Die Polizei rät hierzu:

   - Schauen Sie, ob das vermeintliche Geldinstitut tatsächlich zu 
     Ihnen passt und ob Sie dort Kunde sind
   - Klicken Sie keine Links an
   - prüfen Sie derartige Emails auf Rechtschreibung und Grammatik
   - Überprüfen Sie die Homepage ihres Geldinstitut. Wichtige 
     Aufforderungen und Themen stehen meist direkt für alle Kundinnen
     und Kunden sichtbar auf der Startseite
   - Wenden Sie sich im Zweifel direkt an ihr Geldinstitut oder die 
     Polizei