Neue Corona Verordnung ab 24.02.2022

In Niedersachsen gilt ab Donnerstag eine neue Corona-Verordnung. In ihr sind eine Reihe von Lockerungen festgehalten.

So dürfen sich gegen das Coronavirus geimpfte und von einer Infektion genesene Menschen in Niedersachsen von Donnerstag an mit beliebig vielen Menschen im privaten Bereich treffen, wie die Staatskanzlei am Mittwoch in Hannover mitteilte. Auf diese Lockerung hatten sich Bund und Länder bei den jüngsten Beratungen verständigt. Die Landesregierung hatte diesen Schritt bereits angekündigt.

Die wichtigsten Änderungen sind laut Staatskanzlei folgende Punkte:
Die Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich bei vollständig geimpften beziehungsweise genesenen Personen entfallen vollständig
Bei Ungeimpften: Ein Haushalt plus zwei weitere Personen aus einem Haushalt. Ausnahmen: Kinder bis 14 Jahre, unabhängig von Haushalten
In der Gastronomie gilt drinnen und draußen 2G, Zutritt also nur für vollständig Geimpfte oder Genesene
Bei Veranstaltungen, an denen mehr als 50 Personen und weniger als 2.000 teilnehmen: drinnen und draußen 2G
Bei Veranstaltungen, an denen mehr als 2.000 Personen teilnehmen: drinnen und draußen 2G+, also mit negativem Schnelltest
Messen sind wieder möglich, es gilt 3G
In Hotels und Pensionen gilt drinnen und draußen 2G. Bei Übernachtungen im Rahmen beruflicher Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Geschäftsreisen gilt 3G
Bei Sportanlagen und Sporthallen gilt drinnen und draußen 3G
Bei körpernahen Dienstleistungen, also bei Friseuren oder Kosmetikstudios, reicht das Tragen einer FFP2-Maske

Weil: „Neues Kapitel in der Pandemiebekämpfung“

Für Niedersachsen beginne ein neues Kapitel in der Pandemiebekämpfung, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). „Nach einem schwierigen Winter nehmen wir Kurs auf Lockerungen. Bis zum 20. März 2022 werden in drei Stufen, mit Ausnahme der Maske, alle coronabedingten Einschränkungen abgeschafft.“ Der Regierungschef betonte jedoch auch: „Glauben wir bitte nicht, die Pandemie sei vorbei. Sie ist es nicht.“

Weitere Lockerungen für den 4. März angekündigt

Im Einzelhandel und in Bussen und Bahnen muss weiterhin eine FFP2-Maske getragen werden. Am 4. März sollen weitere gelockerte Corona-Regeln in Kraft treten. Dann sollen etwa auch Ungeimpfte mit einem negativen Test wieder in ein Restaurant oder zu Veranstaltungen mit maximal 2.000 Besuchern gehen können.